FAQ

Wir möchten miteinander und nicht übereinander sprechen:

Sollten nach dem Urlaub Ihres Vierbeiners irgendwelche Probleme auftreten, so teilen Sie mir dies bitte umgehend mit. Nur so kann ich Ihre sowie meine Erfahrungswerte zum Wohle aller Tiere nutzen.
Für Ihr Lob, aber auch für Ihre Kritik, habe ich immer ein offenes Ohr.

 

Gerne ermögliche ich Ihnen eine persönliche Besichtigung meiner Pension, sofern die hier auf meiner Webseite dargestellten Informationen für Sie noch nicht für eine Entscheidung, ihre Lieblinge bei mir unterzubringen, ausreichend sind. Als Unkostenbeitrag berechne ich 20 Euro für die Besichtigung, die im Falle einer Buchung eines Pensionsplatzes selbstverständlich angerechnet werden. Für eine persönliche Besichtigung können Sie gerne telefonisch oder schriftlich einen Termin mit mir vereinbaren. Für Hunde-Kunden sind Besichtigungs-Termine Pflicht!

Versuchen Sie bitte, einigermaßen pünktlich zu den Terminen (Besichtigungs-, Abhol- Bringtermin) zu kommen. Man kann zwar die Verkehrsverhältnisse oftmals nicht richtig einkalkulieren, aber normalerweise sollte eine Zeitspanne von +/- 10 Minuten um den vereinbarten Termin einzuhalten sein.

Bitte bedenken Sie hierbei: Sie sind mit Sicherheit nicht der einzige Besucher an dem Tag und wenn sich die vereinbarten Termine wegen Unpünktlichkeit nach hinten verschieben oder jemand eventuell auch viel zu früh kommt, bringt das meinen gesamten Tagesablauf und den weiteren Terminplan durcheinander. Im schlimmsten Fall stehen dann Besucher auf einmal gleichzeitig mit Ihren Tieren vor der Tür und müssen draußen warten.

Evtl. habe ich auch einen anderen auswärtigen Termin und kann dann nicht länger auf Sie warten. Somit stehen Sie dann vor verschlossener Tür. Wenn Sie absehen können, dass Sie es zum vereinbarten Termin nicht schaffen, rufen Sie bitte rechtzeitig an und wir vereinbaren einen neuen Termin.

Die Pensionsplätze in den Schulferien sind alle sehr gefragt und demnach auch sehr schnell ausgebucht. Generell empfehle ich daher eine Vorlaufzeit in den Ferienzeiten von mindestens 6-8 Monaten für Hunde und Katzen sowie eine Vorlaufzeit von mindestens 2-4 Monaten für Nager und Vögel. Außerhalb der Ferienzeiten ist mit wesentlich kürzeren Vorlaufzeiten zu rechnen.

Allgemein gilt: Fragen Sie am besten so früh wie möglich an. Reservierungen sind bis zu 12 Monate im Voraus möglich.

Sollten Sie kurzfristig einen Termin benötigen, kontaktieren Sie mich bitte. Ich versuche mein Möglichstes, dies zu realisieren.

Angebrochene Tage werden stets voll berechnet (siehe auch AGB).

Ich bleibe auch in dieser Krisenzeit für Sie da. Sollten Sie unter Coronavirus-Quarantäne stehen, biete ich nach Absprache einen kostenpflichtigen Abhol- und oder Bringsservice für Ihr Tier an.

Ich betreue auch Tiere mit Erkrankungen, Einschränkungen oder im höheren Alter, jedoch nur nach Absprache. Sofern Ihr Tier in irgendeiner Weise krank ist, Spezial-Nahrung braucht oder Medikamente benötigt, so teilen Sie mir dies bitte direkt beim dem Erstkontakt mit.

Katzen mit ansteckenden Krankheiten wie z.B. FIP, FIV, Katzenseuche, Katzenschnupfen oder Leukose können nicht betreut werden.

Hunde mit ansteckenden Krankheiten wie z.B. Otitis, Parvovirose, Herpes oder Zwingerhusten können nicht betreut werden. Hunde, die an Durchfall und oder Erbrechen leiden, ebenfalls nicht.

Tiere mit ansteckenden Krankheiten wie z.B. Flöhe, Giardien oder Pilzbefall sind generell von einer Betreuung ausgenommen.

Die Diabetiker-Katze: Heutzutage leiden leider viele Katzen an Diabetes. Gegen einen Aufpreis übernehme ich als Tiermedizinsche Fachangestellte die Insulininjektionen sowie die Messung des Blutzuckerspiegels.

Es gibt unterschiedliche Charakterzüge bei Katzen. Katzen, die gerne schmusen und mir entgegenlaufen. Katzen, die erstmal auf ihrem Platz abwarten, genauso wie Katzen, die in Ruhe gelassen werden möchten und keinen Kontakt suchen.

Jede Katze - jedes Tier ist unterschiedlich in seinem Verhalten. Das akzeptiere ich, mache aber immer wieder Annäherungsversuche bei schüchternen oder ängstlichen Tieren. Die Katzen werden mindestens 2x am Tag versorgt und bespielt. In der Regel allerdings auch öfter, wenn Besichtigungstermine stattfinden oder ich Praktikanten in der Pension habe.

Generell gilt, die ersten Tage in der Katzenpension bedeuten Stress für Ihre Katze. Durch das Verlassen der vertrauten Umgebung, eventuell geänderten Fütterungszeiten, eine fremde Bezugsperson, andere Geräusche, ungewohnte Unterbringung in der Pension, kann Ihre Katze sensibel reagieren. Vor allem dann, wenn Ihre Katze zum ersten Mal bei mir zu Gast ist. Alles ist einfach neu. Wie damals beim Einzug in Ihr Zuhause. Besonders sensible, alte und kranke Katzen ziehen sich meist zurück und beobachten. Manche reagieren auch aggressiv. Andere fressen die ersten Tage kaum oder gar nichts.

Ab dem 2-4 Tag fühlen sich die meisten sicher und sehr wohl. Das alles kann passieren, muss aber nicht. Ausnahmen gibt es immer.

Katzen, die fast ausschließlich nur draußen sind, kommen gut mit der Situation zurecht, dass sie hier eine Zeit lang eben nicht raus können. Katzen sind so anpassungsfähig und schlau, dass sie sich mit den Gegebenheiten hier sofort arrangieren. Die Situation ist hier vergleichbar mit einem Umzug. Wenn man in eine neue Wohnung zieht, darf die Katze ja auch erst mal ca. 2-3 Monate nicht raus und sie nimmt es hin, weil sie von der neuen Umgebung aus noch nie nach draußen gegangen ist. In der alten Wohnung hätte sie protestiert, wenn sie plötzlich nicht raus darf. Und hier ist es genauso, hier weiß sie nicht, dass - und wenn ja, wo - sie raus könnte und nimmt dies eben hin.

Jede Katze reagiert unterschiedlich. Anfangs kann es passieren, dass sie etwas fremdelt oder schmollt, aber dieses Verhalten verschwindet in der Regel nach kurzer Zeit (1-2 Tagen).

Die meisten Katzen freuen sich aber, wenn sie Ihr Herrchen-Frauchen-Familie wiedersehen und wieder mit Ihnen daheim auf der Couch oder im Bett kuscheln können.

Nein. Eine Tierhalter-Hunde-Haftpflichtversicherung ist zwingend notwendig.

Alle Hunde bleiben aus Sicherheitsgründen beim Gassi gehen angeleint. In meinem eingezäunten und ausbruchssicheren Garten können die Hunde aber Ihren Freilauf genießen.

NEIN. Kein Hund ist ohne Aufsicht draußen. Um das Risiko von Verletzungen zu minimieren, und im besten Fall komplett zu vermeiden, erfolgt eine permanente Aufsicht.

Die Anzahl der Hunde, die ich gemeinsam in der Tierpension betreue, ist auf 2 Hunde inkl. meines eigenen Hundes Brix begrenzt.

NEIN! In meiner kleinen familiären Hundebetreuung gibt es keine Zwinger. Ihr Hund verbringt seine Zeit wie bei Ihnen zu Hause, nur mit anderen Hundefreunden.

Ihr Tier wird gebarft, oder bekommt spezielle vorgekochtes Essen?
Bitte bringen Sie die Mahlzeiten in Gefrierbeuteln, in einzelnen Portionen gerichtet, mit. Das Kühlen oder Einfrieren von Portionen für die Dauer des Aufenthaltes wird nicht extra berechnet.

Selbstverständlich, dies war in den letzten Jahren immer meine spontane Antwort. Aber leider muss ich dazu sagen, dass in den letzten Jahren die Anzahl der täglichen Telefonanrufe und SMS, WhatsApp und E-Mailanfragen förmlich explodiert ist! Vergessen Sie bitte nicht, dass Ihre zahlreichen Nachrichten, in denen Sie nach Neuigkeiten fragen, eine Menge Zeit und Energie wegnehmen, die normalerweise Ihrem Tier zustehen würde.

Daher würde ich Sie bitten, sich auf ca. 1-2 Anfragen im gesamten Betreuungszeitraum einzuschränken. Bei so vielen Tieren, die ständig von mir betreut werden, kann ich es zeitlich einfach nicht realisieren, jedem Tierhalter alle paar Tage, oder womöglich sogar täglich, eine Rückmeldung auf seine Nachfrage bezüglich seines Tieres schriftlich oder telefonisch zu geben.

Termine Hunde: Aus Rücksicht auf die Hunde werden nur maximal 2 Personen zusammen in die Pension gelassen, egal ob zum Bringen, Abholen oder zum Besichtigen. Kinder bzw. Jugendliche ab einem Alter von 14 Jahren sind möglich. Leider gab es in der Vergangenheit diverse Negativbeispiele mit jüngeren Kindern, die diese Maßnahme notwendig werden ließen. Ich habe hier oftmals sehr große Hunde oder auch Hunde, die gar keine Kinder kennen und somit Angst vor ihnen haben.

Termine Katzen, Vögel und Nager: Zu allen Terminen die Katzen, Vögel und Nager betreffen dürfen gerne insgesamt bis zu 3 Personen mitkommen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass ein zu turbulentes und lautes Geschehen nicht nur Ihr Tier irritieren kann, sondern auch andere Pensionsgäste. Für interessierte Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche finden Sie unter der Rubrik Praktikum Für Groß und Klein als Tierpfleger in der Tierpension Happy Feet eine gute alternative, im Tierpension Alltag mit zu mischen.

Hündinnen: nein
Rüden: ja
Katzen: ja
Kater: ja
Nager: ja
Markiert Ihr Kater, Katze, Rüde fallen zusätzlich 25 Euro pro Tag Aufwand und Reinigungskosten an.
Da Hunde in der Wohnung untergebracht sind, können die Preise nach oben variieren - je nachdem was markiert wurde.

Nein. Denn hier handelt es sich um meinen privaten Wohnbereich.

Nein. Ich wohne vor Ort. Daher ist es mir auch möglich, zu Tag und Nachtzeiten (falls erforderlich) nach den Tieren zu schauen.

Nein. Die Aufenthaltsdauer richtet sich individuell nach den Bedürfnissen der Tierbesitzer.

 

 

Unsere Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Samstag
09:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Sonn- und Feiertage
geschlossen